#kurzthese: gazakrieg.

ich kann es nicht fassen, wie man im gazakrieg von was anderem sprechen kann als vom menschlichen leid, insbesondere das von kindern, denen strukturell jede zukunft geraubt wird. stattdessen bietet jemensch staatstragend ihre eigene version des konflikts an. wer diesen konflikt wirklich „lösen“ möchte, die muss sich radikal seiner logik verweigern.

kurzthesen. Damit möchte ich kurze Gedankenimpulse festhalten und zur Diskussion stellen. TBC

P.S.: In der BLÖD meines Mitfahrers ist heute in der Regionalausgabe Frankfurt ein Artikel zu lesen, der die Überschrift trägt: „Musste er sterben, weil er Serbe war?“ Hat mich an diesen Gedanken erinnert, weil Menschen offensichtlich immer wieder vergessen, dass Menschsein das einzige ist, das zählt. Das Leben hat nur diesen einen Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.